Eine Reise in die Musik der 80er – NDW oder nicht?

Kennt eigentlich jemand noch einige Hits der NDW aus den 80er Jahren? Gibt es noch Bands, die diese Zeit überlebt haben?

Genau das und noch viele spannende Dinge über die Zeit der 80er erfährst Du im heutigen Interview mit dem Grafikdesigner und Musikliebhaber Alexander Samsz.

Da trifft es sich doch gut, dass Alex und ich die gleiche Leidenschaft für Live-Konzerte teilen. Auf dem Weg zu einem Konzert einer Band, deren Mitglieder immer noch für die Musik brennen und auf der Bühne nach wie vor ein richtiger Kracher sind, philosophieren wir voller Vorfreude, fahren Auto und hören auch etwas Musik.

Einige Themen

  • Bands und Interpreten
  • politische Zeit 80er
  • NDW Navigator
  • Musikmarkt und Übersättigung
  • Aufkleber für Abwärts
  • Musik hören und erleben
  • Immer in Bewegung
  • The Tubes

Musik in der Sendung

  1. Extrabreit – Polizisten, 1981
  2. Abwärts – Alkohol, 1988
  3. Extrabreit – Hurra Hurra die Schule brennt, 1980
  4. Ideal – Erschiessen, 1981
  5. Nina Hagen – Heiss, 1978
  6. Spliff – Das Blech, 1982
  7. Ton Steine Scherben – Keine Macht für Niemand, 1972

Alexander Samsz

„Man muss immer offen bleiben – immer weiter sehen“

Alexander Samsz im Interview bei Inspiration Musik

Vita in Kürze

  • Abgeschlossene Berufausbildung und Berufserfahrung als Drucker 1985 – 1995
  • Staatl. gepr. Grafik-Designer
  • Angestellter und Freiberufler für Verlage, Werbeagenturen und Designstudios
  • Seit 1994 selbstständig mit Designstudio
  • Seit 2000 Agentur in Bürogemeinschaft nonplusultra
  • 2006-2008 Dozent für Grafik- und Bildbearbeitung an der Europäischen Wirtschafts- und Sprachenakademie Aachen

 

Alexander Samsz über sich:

„Geboren am 30.08.1968 im Sauerland, wo die Frauen noch wilder als die Kühe sind. Als alle nach der Wende 1990 nach Berlin gingen, zog es mich tief in den Westen nach Aachen. Zum Popstar in Hagen hat es nicht gereicht – konnte einfach kein Bratakkord. Zunächst arbeitete ich als Drucker – später als Grafik-Designer, dann wurde ich zur eierlegenden Wollmilchkuhsau … machte mich selbstständig, entwickle Marken, Verpackungen, Broschüren und Webseiten, bringe zwei Viertelmagazine heraus und veranstalte ein Viertelfest, sowie das Comicfestival COMICIADE®. Als Viertelaktiver versuche ich, mehr Lametta ins Viertel zu bringen und an dem Aachen Nord Song in Zusammenarbeit mit der MuFab war ich beteiligt.“

Freie Projekte:

  • Magazinentwicklung für Rockfabrik Übach-Palenberg,
  • Cinetower Alsdorf, Aachener Portal e.V., IHHG Haaren e.V.
  • Aachener Portal Viertelmagazin AACHEN-NORD
  • Haarener Viertelmagazin HAAREN(+)
  • Business Magazin BUSINESS-CONNECT
  • Gründungsmitglied Business Club Aachen Maastricht e.V.
  • Mitglied in IG Aachener Portal e.V., Verein Haarener Unternehmer e.V. und  Stadtteilkonferenz Aachen Nord
  • Pressesprecher für die IG Aachener Portal e.V. und
  • Business Club Aachen Maastricht e.V.

 

Hier kannst Du noch etwas forschen:

 

Hier im Blog gibt es noch einen kleinen Reise-/Konzertbericht vom Extrabreit Konzert am 16.12.2016 im Underground in Köln.